NPD-Demonstration am Mittwoch

Der Kresiverband der NPD Dresden ruft für Morgen, Mittwoch 17. Juni, zu einer Demonstration unter dem Motto „Frieden, Freiheit, Souveränität!“ auf. Ab 18:30 Uhr wollen sich die Nazis am S-Bahnhof Niedersedlitz treffen.

Es kann davon ausgegangen werden, dass der Demonstrationszug am ehemaligen Sachsenwerk vorbei führen wird. Hier ist eine Gedenktafel angebracht, welche an den Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 erinnert. Als weiters Ziel wird das „Hochhausvirtel“ rund um die Rathener-und Schönaer Straße vermutet, gelten solche Gebiete doch als sehr attraktiv für Demos von rechts Außen.
Somit ergeben sich zwei mögliche Strecken:

I) S-Bahnhof Niedersedlitz – Straße des 17. Juni – Bahnhofstraße – Schönaer Straße – Rathener Straße – Sachsenwerkstraße – Siemensstraße- Straße des 17. Juni – S-Bahnhof Niedersedlitz.

II) S-Bahnhof Niedersedlitz – Försterlingstraße – Rathener Straße – Schönaer Straße – Rathener Straße – Alte Straße – Försterlingstraße – Sachsenwerkstraße – Siemensstraße- Straße des 17 Juni – S-Bahnhof Niedersedlitz.

Sollte der angekündigte Widerstand vereinzelter Gruppen allerdings funktionieren, ist eine leicht verkürzte Route möglich.
Alle GegendemonstrantInnen sollten sich schon frühzeitig in dem Gebiet rund um die Christliche Schule Dresden-Zschachwitz aufhalten, um Bullensperrungen und -kontrollen zu umgehen.
Bildet Bezugsgruppen, seid sportlich und kommt am Mittwoch nach Dresden-Großzschachwitz!