Archiv für Juni 2015

Freital: Hoyerswerda 2.0?

Freital am 22. Juni 2015 – mehrere Böller und ein Rauchtopf werden gezündet. Rund 100 RassisInnen, u.a Lutz Bachmann (PEGIDA), haben sich vor dem ehemaligen „Hotel Leonardo“ versammelt. Auf der Internetseite, der BürgerInneninitiative “Freital steht auf – Nein zum Hotelheim”, welche seit Monaten mit rassitischen Demonstrationen gegen die Flüchtlingsunterkunft Stimmung macht, werden Kommentare veröffentlicht die dazu Aufrufen vor dem Heim zu demonstrieren oder gar asylsuchende Menschen anzugreifen. Augenzeugen berichten von pogromartiger Stimmung an diesem Abend in der Stadt. Zwei Steine fliegen auf Menschen, welche sich schützend vor das AsylbewerberInnenheim gestellt haben.
Wir wollen hier ein Teil der bisherigen Geschenisse in Freital (ca. 40.000 EinwohnerInnen) dokumentieren und ein kurzes Fazit ziehen.
(mehr…)

NPD-Demonstration am Mittwoch

Der Kresiverband der NPD Dresden ruft für Morgen, Mittwoch 17. Juni, zu einer Demonstration unter dem Motto „Frieden, Freiheit, Souveränität!“ auf. Ab 18:30 Uhr wollen sich die Nazis am S-Bahnhof Niedersedlitz treffen.
(mehr…)

NPD-Demo am Mittwoch stören!

Unter dem Motto „Frieden, Freiheit, Souveränität!“ ruft der Kreisverband der NPD am Mittwoch zur Demonstration in Dresden auf. Immer wieder versucht die Partei den Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 für sich umzudeuten. Nachdem es im letzten Jahr zu tumultartigen Szenen in der Innenstadt kam und die Nazis, von Polizei eskortiert, in den Landtag gebracht wurden (Siehe Link), wollen sie es diesmal in Niedersedlitz probieren. Hierbei scheinen sich die Mannen um Bauer und Schimmer einen gewissen „Heimvorteil“ zu erhoffen, ist doch das „Problemviertel“ Prohlis nicht weit.

Lasst uns gemeinsam den Aufmarsch verhindern und zeigen das Dresden nicht tot ist, sportlich und dezentral!

Weitere Infos folgen.

Auf die Straße

An diesem Freitag (05.06.) lädt der AfD-Kreisverband Dresden zur großen Abschlussveranstaltung im OB-Wahlkampf. Neben Stefan Vogel wird das erzkonservative Mitglied aus dem Europaparlament Beatrix von Storch zu den DresdnerInnen sprechen. Storch steht für den rechtskonservativen Flügel ihrer Partei, welcher vorallem durch ein starkes homophobes und sexistisches Weltbild geprägt ist.
Ab 17 Uhr treffen sich die AfD´lerInnen auf der Pragerstraße zwischen Rundkino und Ibis-Hotel.

Auch PEGIDA will den letzten Freitag vor der OB-Wahl nutzen und nochmal auf Stimmenfang am rechten Rand gehen. Den ganzen Tag über wollen Festerling und Bachmann „mit Bürgern ins Gespräch kommen“ und „Flyer verteilen“. Dies ist eine Ausweichveranstaltung, eigentlich wollten die PegidistInnen eine große Pressekonferenz geben, welche aber durch Angst wegen angeblichen „Chaoten“ und „Gefahr für Leib und Leben“ abgesagt wurde.
Nicht, das diese Veranstaltungen reichen, zwei Stunden später werden in Freital zum zwölften Mal RassistInnen gegen AsylbewerberInnen hetzen. Die Initiative „Freital wehrt sich – Nein zum Heim“ sorgt seit mehreren Monaten in der Stadt für Hetze gegen alles was nicht in ihr eingeschränktes Weltbild passt. Eine Demo für „Weltoffenheit und Toleranz“ wurde angemeldet, 18 Uhr Albert-Schweitzer-Straße.

Beteiligt Euch an Gegenprotesten, seid Kreativ. RassistInnen und SexistInnen in sie Suppe spucken!